Füreinander

Das ist der Leitgedanke, auf dem unser soziales Engagement beruht. Wir möchten helfen an den Brücken mitzubauen, welche die Generationen verbinden, um damit das Verständnis zwischen Jung und Alt zu fördern.
Wir leisten Hilfe in unterschiedlichsten Bedarfsfällen des Alltags wie z. B.

  • Handwerkliche Tätigkeiten in Haus, Hof und Garten
  • Begleit- und Besuchsdienste mit und ohne PKW
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Formularen

Die Hilfe beruht auf Gegenseitigkeit: Wer Hilfe leistet erhält Zeitpunkte, wer sie empfängt bezahlt damit oder leistet ein geringes Entgelt. Dabei lassen wir uns weder durch regelmäßige Dienste ausnutzen, noch treten wir in Konkurrenz zu gewerblichen Unternehmen.

Miteinander

Bei kulturellen Veranstaltungen, Ausflügen und geselligen Zusammenkünften kommen wir einander näher. Neben der Hilfe unter den Vereinsmitgliedern fördern wir auch Schülerinnen und Schüler, indem wir mit den Jüngsten lesen oder Jugendliche auf das Berufsleben vorbereiten. In Seniorenheimen wirken wir durch Lesen, Spielen, Sitztanz, Gespräche und Begleitung gegen Vereinsamung.

Erfolg

Seit der Gründung des Vereins im März 1997 haben die Ehrenamtlichen in vielen Tausend Stunden Hilfe geleistet. Dies zeigt, dass der Verein mit seinem Angebot notwendig und zeitgemäß ist. Das sozial geprägte Profil seiner Arbeit hat dem Verein zu viel Ansehen und zu einem festen Platz im Seligenstädter Vereins- und Kulturleben verholfen.

Mitmachen

Jede und Jeder - unabhängig von Alter, Konfession und Nationalität - kann mitmachen. Sowohl die beruflichen Erfahrungen als auch die persönlichen Interessen können eingebracht werden, ganz ohne Leistungsdruck.
Für ein Gespräch sind wir telefonisch unter 06182-200502 oder persönlich in der Aschaffenburger Straße 1 (Eingang in der Wolfstraße) in Seligenstadt von Montag bis Freitag in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr erreichbar.